Lions Quest: Kultusministerium und Lions Clubs führen Zusammenarbeit in der Sucht- und Gewaltprävention fort

Minister Andreas Stoch: "Lions Quest ist eine Erfolgsgeschichte, die wir gemeinsam weiterschreiben."

Kultusminister Andreas Stoch hat am 1. März 2016 mit Vertreterinnen und Vertretern der Lions Clubs Baden-Württemberg und des Hilfswerk Deutscher Lions eine neue Rahmenvereinbarung zur Zusammenarbeit beim Programm Lions Quest zur Sucht- und Gewaltprävention in Schulen unterzeichnet. Alle Seiten bekräftigen darin, ihre langjährige gute Kooperation in den kommenden vier Jahren fortzuführen. „Lions Quest ist eine Erfolgsgeschichte, die wir gemeinsam weiterschreiben. Von diesem Programm profitiert die ganze Schulgemeinschaft“, betont Kultusminister Andreas Stoch anlässlich der Unterzeichnung. Lions Quest ist ein vom Deutschen Präventionstag empfohlenes Programm zur Sucht- und Gewaltprävention für Schülerinnen und Schüler, das auf der Vermittlung sozialer Kompetenzen basiert. Damit Lehrkräfte das Programm erfolgreich einsetzen können, werden sie von speziell ausgebildeten Trainerinnen und Trainern in verschiedenen Seminaren praxisorientiert geschult. Seit 1998 wurden in Baden-Württemberg über 10.000 Lehrerinnen und Lehrer in diesem Programm fortgebildet. 

 

Lions Quest besteht aus zwei Komponenten: Lions Quest „Erwachsen werden“ für zehn- bis vierzehnjährige Schüler sowie Lions Quest „Erwachsen handeln“ für fünfzehn- bis einundzwanzigjährige Jugendliche und junge Erwachsene. Lions-Quest „Erwachsen werden“ begleitet Schülerinnen und Schüler in einer entscheidenden Phase der Persönlichkeitsentwicklung. Kinder und Jugendliche werden dabei unterstützt, mit schwierigen Situationen umzugehen und ihr Umfeld selbstbewusster mitzugestalten. Lions-Quest „Erwachsen handeln“ baut darauf auf und beinhaltet unter anderem die Komponenten Menschen- und Grundrechte, gesellschaftliche Teilhabe, verbunden mit der Förderung von Demokratiefähigkeit und gesellschaftlichem Engagement.

 

Interessierte Lehrkräfte werden in einem dreitägigen Einführungsseminar von zertifizierten Trainerinnen und Trainern auf den Umgang mit dem Programm vorbereitet. Zusätzlich erhalten die Lehrkräfte in ein- bis eineinhalbtägigen Aufbauseminaren die Möglichkeit, ihr Wissen zu vertiefen und aufzufrischen sowie Erfahrungen mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen. Mögliche Schwerpunkte der Aufbauseminare sind Anti-Mobbing, Zusammenarbeit mit den Eltern, Methodentraining zum Rollenspiel oder Förderung der Teamfähigkeit.

 

Lions Quest beinhaltet außerdem eine Praxisbegleitung für Lehrerinnen und Lehrer. Hierfür werden in Baden-Württemberg Präventionsbeauftragte in den Regierungspräsidien in Tandems zu Praxisbegleitern qualifiziert. Diese begleiten die Lehrkräfte, die das Programm in ihrem Unterricht einsetzen, professionell bei ihrer Arbeit. Bislang konnten seit dem Schuljahr 2011/2012 in 35 Gruppen rund 500 Lehrerinnen und Lehrer über die Praxisbegleitung erreicht und bei der nachhaltigen Umsetzung von Lions Quest im Unterricht unterstützt werden. Die Qualifizierung der Praxisbegleiter wurde in Baden-Württemberg entwickelt und ist mittlerweile bundesweit Standard. Die Rückmeldungen zur Praxisbegleitung sind durchweg sehr gut. Für die tägliche Arbeit an den Schulen mit dem Präventionsprogramm Lions Quest erleben die Lehrkräfte dieses Angebot als hilfreiche Unterstützung.

 

Die neue Rahmenvereinbarung regelt Aufgaben und Zuständigkeiten zwischen dem Hilfswerk Deutscher Lions, den Lions Clubs und dem Kultusministerium: Das Hilfswerk Deutscher Lions verantwortet die Trainerausbildung, die Evaluation und die Erarbeitung der Bausteine zur Lions Quest-Praxisbegleitung. Die Lions Clubs sind verantwortlich für die Werbung, die Durchführung und Finanzierung von Einführungsseminaren in das Programm sowie für die Teilnahme-Zertifizierung der Lehrkräfte. Das Kultusministerium investiert in die Ausbildung von Präventionsbeauftragten zu Lions Quest-Praxisbegleitern, verantwortet die Lions Quest-Praxisbegleitung und integriert Lions Quest in die vorhandenen Präventionsstrukturen, etwa in das Präventionsrahmenkonzept des Landes stark.stärker.WIR.

 

 

Weitere Informationen zu Lions Quest finden sich hier:

 

http://www.lions-quest.de

 

und unter

 

http://kontaktbuero-praevention-bw.de/,Lde/Startseite/stark_staerker_WIR_/Lions_Quest

 

und natürlich unter 

 

 

https://www.lions.de/web/111sm/lions-quest

 

 

DIE ZUKUNFT UNSERER KINDER IST DIE ZUKUNFT UNSERER WELT. DESHALB ENGAGIEREN SICH LIONS DAFÜR, KINDERN, JUGENDLICHEN UND JUNGEN ERWACHSENEN EINEN POSITIVEN ENTWICKLUNGSRAHMEN ZU GEBEN, SIE STARK FÜRS LEBEN ZU MACHEN. LIONS-QUEST „ERWACHSEN WERDEN“ UND LIONS-QUEST „ERWACHSEN HANDELN“ HEIßEN DIE PROGRAMME DAFÜR.

 

Die Lions Clubs vor Ort finanzieren die Umsetzung in Schulen; organisiert und betreut wird das Programm vom Hilfswerk der Deutschen Lions. Seit seiner Einführung 1994 haben mehr als 100.000 Lehrerinnen und Lehrer an den Grund- und Aufbauseminaren von Lions-Quest teilgenommen. Die wissenschaftlich erprobten Methoden, Materialien und Unterrichtsbausteine vermitteln soziale Kompetenz und tragen dazu bei, Kontakte und Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, im Team zusammenzuarbeiten, Konflikte konstruktiv zu lösen, Emotionen zu kontrollieren, Probleme zu erkennen, selbstbewusst zu werden und rücksichtsvoll zu handeln. Das Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern den Weg in ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben zu ebnen. 


Praktische Infos für den schnellen einblick

Download
LQ im Überblick-Flyer "Erwachsen werden"
LQ-Flyer_Erwachsen_werden_-_14._AUS_1._A
Adobe Acrobat Dokument 362.1 KB
Download
LQ-Programm "Erwachsen werden" - ausführlicher Infoflyer
2014_08_-_LQ_EW-Infobroschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
Download
LQ im Überblick-Flyer "Erwachsen handeln"
LQ_Flyer_Erwachsen handeln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 473.8 KB
Download
LQ-Programm "Erwachsen handeln" - ausführlicher Infoflyer
Beilage_LQ_EH.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB


Hier finden Sie weitere Informationen


Wir suchen Sie - Lehrkräfte gesucht!

Lions-Quest-Seminarverwaltung im Internet

 

Das Hilfswerk der Deutschen Lions e. V. (HDL) bietet die Verwaltung von Lions-Quest-Seminaren auf einer zentralen Plattform online an. Dies ermöglicht den Kabinettsbeauftragten, Veranstaltern, Trainern und dem HDL einen optimierten Ablauf rund um die Administration.

 

Im Internet sind alle Arbeitsschritte von der Seminarplanung über die Anmeldung bis zur Trainerbuchung und Materialbestellung einfach und schnell möglich. Jedes Formular wird zentral im Netz bearbeitet und hinterlegt. Alle Nutzer können zu jedem Zeitpunkt den aktuellen Stand ihrer Seminare einsehen und werden automatisch an die Abgabe der Formulare erinnert.

 

Wenn Sie als Veranstalterin/Veranstalter von Lions-Quest-Seminaren bis jetzt noch nicht am elektronischen Verfahren teilnehmen, rufen Sie uns einfach an, dann richten wir umgehend Ihren persönlichen Zugang zur Lions-Quest-Seminarverwaltung im Internet ein. Oder senden Sie uns eine E-Mail, mit Ihrem Vor- und Zunamen, Ihrer Postanschrift, Telefon-, ggf. Faxnummer, Ihrer E-Mailadresse und ggf. dem Namen Ihres Lions-Clubs – damit liegen uns bereits alle Informationen vor, die wir für die Einrichtung Ihres Zugangs benötigen.

 

Bei Fragen steht Ihnen das Lions-Quest-Team in Wiesbaden gerne zur Verfügung:

 

Ingeborg Vollbrandt

Programmreferentin

Tel.: +49(0)611-99154-81

i.vollbrandt(at)lions-hilfswerk.de

 

Evelin Warnke, Projektmanagement

Tel.: +49(0)611-99154-93

e.warnke(at)lions-hilfswerk.de


Seminarübersicht 2016 und Login-Bereich

 Und hier geht's direkt zur Seminarübersicht für alle Lehrkräfte:

 

http://www.lions-quest.de/seminartermine.html

 

Und hier geht's direkt zum Login für alle Lehrkräfte:

 

http://www.lions-hilfswerk.de/hdl_sv/login.php