Der Staffelstab wandert weiter – Kabinettsübergabe 2019/20

Fotos: Dr. Günther Effinger

Traditionsgemäß lädt der amtierende Distriktgovernor (DG) sein Kabinett zur Amtsübergabe in seine Zone ein. Dies ist eine willkommene Gelegenheit unseren vielfältigen Distrikt kennenzulernen. Dieses Mal hat DG Dr. Günther Effinger alle nach Schliengen auf Schloss Bürgeln eingeladen. Seit vielen Jahren unterstützt der Heimatclub LC Schliengen die Initiative zur Erhaltung dieses Kulturdenkmals. Begeistert lauschten die Teilnehmer den profunden Ausführungen des Lions Freundes zur Historie des Schlosses.

 

Das wunderschöne Wetter lud dazu ein die Amtsübergabe und die Ehrungen im Freien zu zelebrieren. Auf Wunsch des letztjährigen GRV (Governor Ratsvorsitzenden) Dr. Wolf-Rüdiger Reinicke hatte IPDG (Immediate Past Distrikt Governor) Birgit Bea die Ehre PDG (Past Distrikt Governor) Gerhard Leon für sein außerordentliches Engagement als Vorstand unseres Hilfswerkes für den Fachbereich Lions Quest mit einem Progressiv Melvin Jones Fellow (PMJF) auszuzeichnen. Wir danken auf diesem Weg Gerhard Leon für die Zeit und das Engagement für unsere Organisation.

 

Auch unser Gregor Schmitt-Bohn hat für seine hervorragende Vorbereitung und Durchführung des Charitykonzertes in Mailand und die musikalische Unterstützung der Parade, sowie die musikalische Untermalung beim deutschen Empfang einen PMJF von unserem GRV erhalten. Alle, die dabei waren, zollten der hervorragenden Leistung Beifall. Herzlichen Glückwunsch für diese Auszeichnung und vielen Dank für die vielen Arbeitsstunden.

 

IPDG Birgit Bea hat alle Zonenchairperson (ZCH) mit einem Award für ihr Engagement ausgezeichnet und noch einmal betont, dass sie alle wichtiges Bindeglied zwischen den Clubs und nicht zuletzt für den Governor sind. Sie bedankte sich ausdrücklich bei allen Kabinettsmitgliedern mit einem kleinen nützlichen Geschenk für die konstruktive und aktive Mitarbeit im Kabinett. Und wünscht ihrem Nachfolger im Amt alles Gute.

 

Für ihren Einsatz im abgelaufenen Lions Jahr zeichnet DG Dr. Effinger IPDG Birgit Bea mit einem Melvin Jones Fellow aus.

Ganz besonders gefreut hat uns, dass Gabriela Steffens, die letztes Jahr nicht nur Kabinettssekretärin, sondern auch die Zone II.2 Bodensee betreut hat, ihre Kandidatur als 2. Vize Governor bestätigte.

 

DG Dr. Günther Effinger überreicht allen seinen Wimpel und freut sich auf die aktive Mitarbeit aller gemäß seinem Motto „One team – one word – one vision“. Um seinem Motto Nachdruck zu verleihen, schenkt er „seinem Team“ Arbeitshandschuhe mit Lions Aufdruck, damit alle kraftvoll anpacken können.


lions quest-seminare auf der insel reichenau - lehrerfortbildung 2019

Teilnehmer des Lions Quest-Einführungssemiars "Erwachsen werden" im Mai 2019 auf der Insel Reichenau  - Foto: Hanns Fahlbusch (privat)
Teilnehmer des Lions Quest-Einführungssemiars "Erwachsen werden" im Mai 2019 auf der Insel Reichenau - Foto: Hanns Fahlbusch (privat)

Begehrte Lions Quest-Seminare auf der Insel Reichenau

 

Seit vielen Jahren engagieren sich die Lions Clubs im Bereich Bodensee bei den Lehrerfortbildungen und unterstützen das Präventionsprogramm Lions Quest.

Die beiden Einführungsseminare von Lions Quest,  ‚Erwachsen werden‘ und Erwachsen handeln’ , sind dabei sehr erfolgreich und werden wegen der wachsenden Nachfrage regelmäßig abwechselnd angeboten. Als Tagungsort hat sich das Haus Insel Reichenau mit seinen vielseitigen Möglichkeiten bewährt.

 

In den vergangenen Jahren zeigten immer mehr weiterführende Schulen großes Interesse an dem Präventionsprogramm. Die aktive Förderung von Persönlichkeit und sozialer, emotionaler und kommunikativer Kompetenzen nimmt an den Schulen einen immer größeren Stellenwert ein.

 

 

Diese Lebenskompetenzförderung trägt nachweislich zu einer Verbesserung des Miteinanders im Klassenverband, der Lernerfolge und des Klassenklimas bei. Durch die Einbindung der Schulsozialarbeit konnte das Programm noch effizienter und nachhaltiger umgesetzt werden. In vielen Schulen wurde Lions Quest bereits fest im Schulcurriculum verankert.

 

Jetzt im Mai fand wieder das Seminar ‚Erwachsen werden’ mit dem Senior-Trainer Ansgar Merk statt. Am Ende des Seminars gaben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein durchweg positives Feedback. Es wurde besonders hervorgehoben, dass das Seminar auch dank des umfangreichen und praxistauglichen Materials gelungene Einblicke in die Inhalte und Methodik des Programms gegeben hat.

 

In entspannter Runde und in von gegenseitigem Respekt geprägter Arbeitsatmosphäre konnten die Teilnehmer praxisgerechte Hilfen für die pädagogische Arbeit an der Schule erfahren.

 

Dabei bietet das Haus Insel Reichenau ideale räumliche Verhältnisse mit hervorragender Infrastruktur. Besonders die Lage direkt am Ufer des Bodensees unterstützt positiv die Zusammenarbeit und Motivation.

 

Die hohe Qualität des Programms und deren kompetente und professionelle Umsetzung gehöre nach Meinung der Teilnehmer als Pflichtmodul in die Lehrerausbildung.

 

Die Lions können stolz darauf sein, ein Präventionsprogramm dieser Qualität regelmäßig anbieten und somit eine Lücke in der Lehrerfortbildung schließen zu können.

 

                                                                                Renate von Witzleben 


Zahlen und Fakten (Stand: Juli 2019)

 

Lions Clubs International

Weltweit: 48.267 Clubs  / 1,42 Millionen Mitglieder vertreten in über 200 Ländern und geographischen Gebieten

Europa: 9.375 Clubs / 244.360 Mitglieder

Deutschland: 1.575 Clubs / 52.560 Mitglieder

 

Leo Clubs (Junior Partner der Lions Clubs)

 

Weltweit: über 7.000 Clubs / ca. 175.000 Mitglieder vertreten in 145 Ländern und geografischen Gebieten

Deutschland: 221 Clubs / ca. 3.335 Mitglieder


Wofür steht Lions?

  • Weltweit eine der größten Service-Club-Organisationen
  • Freundschaft als Basis und Ziel des Clublebens und der Zusammenarbeit
  • Mitgliedschaft ist unabhängig von Weltanschauung, politischer Haltung, Religion
  • Lions helfen dort, wo Hilfe benötigt wird und keine oder nur unzureichende staatliche Unterstützung stattfindet
  • Lions helfen lokal, im Umfeld ihrer Clubs, aber schauen auch über den Tellerrand und helfen national und international
  • Lions bietet Einsatzfreudigen Menschen eine Plattform, der Gesellschaft zu dienen
  • Das Ehrenamt ist mit dem Einsatz von Zeit und der Übernahme von Verantwortung verbunden
  • Kooperationen mit großen Partnern und Spendern
  • Professionelle Umsetzung durch den karitativen Arm: Stiftung der Deutschen Lions (SDL)