IPDG Konstanze Schwarz erhält die Auszeichnung Melvin Jones Fellow

 

 

 

Im Rahmen der Distriktversammlung am 15. Oktober 2016 in Emmendingen überreichte der amtierende Distrikt Governor Gregor Schmitt-Bohn an IPDG Konstanze Schwarz einen Melvin Jones Fellow für ihre herausragende Arbeit als Distrikt Governor 2015/2016.


23. Lions musikpreis - Instrument 2017: trompete

Hintergrundinformationen zum LIONS MUSIKPRREIS:

 

Lions Clubs International veranstaltet den Musikwettbewerb auf drei Ebenen:

 

Jährlich wird international der Wettbewerb um den Lions-Musikpreis ausgelobt, um talentierte junge Musiker/innen zu fördern. 2017 ist für das Instrument Trompete ausgeschrieben. Auch die Distrikte 111 SM/SN/SW der Lions in Deutschland beteiligen sich an diesem Wettbewerb.

     

Regionale Wettbewerbe: Von der Mehrzahl der Lions-Distrikte in Deutschland (entsprechen mit einigen Ausnahmen den Bundesländern) werden regionale Wettbewerbe ausgeschrieben, bei denen Preise von € 1.000, € 750 und € 500 und weitere Sonderpreise ausgelobt werden. Der jeweilige Gewinner des regionalen Wettbewerbs wird von seinem Distrikt für den Deutschland-Wettbewerb nominiert.  

 

Deutschland-Wettbewerb: Teilnehmer sind die von den Lions-Distrikten nominierten Kandidaten. Der LIONS MUSIKPREIS für Deutschland (Multi-Distrikt 111) findet jährlich zeitgleich mit der Mitgliederversammlung der deutschen Lions statt. Er ist mit Preisen von € 2.000, € 1.500, € 1.000 und Sonderpreisen dotiert. Der Erstplatzierte des nationalen Musikwettbewerbs nimmt als Vertreter des Multi-Distrikts 111 am Europäischen Wettbewerb teil. Aber: Nur ein Lions-Distrikt kann Teilnehmer für den Deutschland-Wettbewerb melden. 

 

 

 

 

Europäischer Wettbewerb: Teilnehmer sind die von den europäischen Ländern, Israel und der Türkei nominierten Kandidaten. Die „Lions European Music Competition Thomas Kuti" (Europäischer Lions Musikwettbewerb) findet jährlich zeitgleich mit dem Europa Forum (der Mitgliederversammlung der Europäischen Lions) in jeweils einer anderen europäischen Stadt statt. Sie ist mit Preisen von € 3.500, € 2.000 und € 1,000 dotiert.

 

Die Teilnahmebedingungen sind auf allen drei Ebenen identisch:

  • Die Teilnehmer/innen am 31.12.2016 nicht älter als 23 Jahre sein. Sie müssen am 01.01.2017 mindestens fünf Jahre in der Bundesrepublik Deutschland wohnhaft und zum Zeitpunkt des Wettbewerbs im Distrikt 111 SN oder SW gemeldet sein oder dort studieren oder dort zur Schule gehen.
  • Jährlich wechselndes Instrument (z.B. 2012: Violoncello, 2013 Klavier, 2014 French Horn, 2015 Klarinette, 2016 Violine,                         2017 Trompete) 
  • Jeder Lions-Club der Distrikte SM/SN/SW darf Kandidaten für den Musikpreis benennen. Die Anmeldeformulare müssen per Post und per email an den Distrikt-Beauftragten für den Musikpreis gesendet werden. Der Anmeldeschluss ist zu beachten: 10. Februar 2017 (Poststempel).
  • Zu spielen: ein Pflichtstück sowie ein Stück aus der Repertoireliste (für einen Distriktwettbewerb) bzw. zwei Stücke (für den Deutschland- bzw. den Europäischen Wettbewerb) in zwei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen.

Der Wettbewerb findet am 25. Februar 2017 ab 10.00 Uhr in der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim, N7 18, 68161 Mannheim  statt. Vorgetragen werden das Pflichtstück  und ein Wahlstück aus der beiliegenden Liste „mittelschwer“ oder „schwer“ (s. anliegende Liste!) 

  

Die oder der 1. Preisträger/in wird bei der Distrikt-Versammlung (Mitgliederversammlung) der Distrikte SM/SN/SW am 22. April 2017 in Karlsruhe  voraussichtlich  am Vormittag vorgestellt und geehrt und erhält dort sein/ihr Preisgeld. Der/die Erstplatzierte spielt Stücke seiner/ihrer Wahl.

Hier erhalten Sie weitere Unterlagen zum Lions Musikpreis 2017